Latest Posts

Eine Immobilie veräußern

Wer sein Haus verkaufen muss, möchte natürlich den bestmöglichen Preis. Dazu ist es nötig, einen bestimmten Wert zu ermitteln, denn niemand möchte sein Eigentum unter Wert verkaufen. Um den richtigen Preis festzustellen, business-1137365_640sollten aktuelle Statistiken eingesehen werden, denn für ein Inserat ist es wichtig, den Verkaufspreis so realistisch wie möglich zu nennen. Es kann aber auch ein Gutachter eingeschaltet werden, der einen sogenannten Verkehrswert festsetzt. Das geschieht unter Einbeziehung von bauamtlichen Unterlagen, der Lage des Hauses, dem Zustand und der Ausstattung der Immobilie. Ein wichtiges Kriterium ist der Zeitpunkt, wann ein Haus verkauft werden soll. Günstig ist es immer, zu verkaufen, wenn auch die Zinsen niedrig sind. Menschen legen ihr Geld nicht mehr gern auf ein Sparkonto, sondern sie investieren lieber in Immobilien, weil sie sich dadurch mehr Rendite versprechen.

Der optimale Verkaufsweg

Viele fragen sich, wie sie ihr Haus verkaufen sollen. Soll es lieber in Eigeninitiative sein oder soll ein Makler eingeschaltet werden? Ein Privatverkauf ist immer risikoreich, denn als Laie kann jeder schnell übers Ohr gehauen werden. Beim Makler fallen zwar Gebühren an, der Verkauf geht aber besser vonstatten. Er kümmert sich um alles was Unterlagen, Organisation, Inserate, Exposés oder Besichtigungstermine betrifft. (mehr …)

Maschendrahtzaun Bauanleitung

So wird ein Maschendrahtzaun aufgebaut

fence-475771_640Ein Grundstück sollte auf jeden Fall eine Einzäunung haben, aber das Aussehen hängt natürlich von dem persönlichen Geschmack des Eigentümers ab. Viele Menschen entscheiden sich gerade in der heutigen Zeit immer wieder für den klassischen Maschendrahtzaun. Zäune sind je nach Bedarf eine große Geldanlage und da nicht jeder das nötige Kleingeld im Geldbeutel gerade übrig hat, fällt die Entscheidung dann auf Marke Eigenbau. Der Maschendrahtzaun ist relativ günstig zu haben und er kann auch allein aufgestellt werden, ohne dass jemand dazu großes handwerkliches Geschick haben muss.

Zuerst kommt die Planung

Bevor überhaupt über einen Kauf nachgedacht wird, kommt die Erkundigung bei der zuständigen Gemeinde, ob etwas gegen die Errichtung von einem Drahtgeflecht Zaun spricht. Ist das nicht der Fall, kann in Ruhe ausgemessen werden, wie viele Meter von dem Drahtzaun nötig sind. Es folgt die Auswahl von dem Maschendrahtzaun, denn auch hier gibt es Unterschiede bei der Qualität und auch bei dem Aussehen. Verschiedene Größen an Drahtzäunen hat der Handel zu bieten und auch bei den Farben kann zwischen verzinkt, anthrazit, schwarz oder der gängigsten Farbe für den Maschendrahtzaun grün gewählt werden. (mehr …)

Gabionen – der Trend in der Grünanlage

Als Gestaltungselement im Garten sind Gabionen in letzter Zeit ständig beliebter geworden. Ob als Zaungabionen oder etwa als Gabionen Hochbeet, die Drahtkörbe dienen meist als Dekorationselemente oder Begrenzung zum Nachbarhaus. Je nachdem, für welche Steine als Bestückung der Drahtkörbe Sie sich entscheiden, kann die Gabione eine kosteneffektive und hübsche Auswahlmöglichkeit zu einem konventionellen Zaun sein.

Was sind Gabionen?

Gabionen bestehen in der Regel aus Bruchsteinen, die in Drahtkörbe gestapelt werden. Soll beispielsweise ein Gabionen Zaun gebaut werden, können Sie eigenhändig festlegen, wie lang oder tief die einzelnen Stücke der Gabionenwand werden sollen. Sie entscheiden sich stetig zu Beginn für die Abmessung der Drahtkörbe und hiernach können Sie aus verschiedenen Steinstücken für die Füllung der Gabione wählen.

Steine für die Füllung gibt es in komplett diversen Variationen. Je nach Art wählen Sie kleine, große, runde oder kantige Steine für die Steinkörbe aus. Hier finden sich obendrein raue oder glatte Steine in verschiedenen Farben. Um bei der Gabionenwand Abwechslung zu erzielen, können Sie etwa auch Steine mit Glasbrocken kombinieren. (mehr …)

Zaun und Gartentorpflege

Ist der Maschendrahtzaun zusammen mit dem Gartentor einmal aufgestellt, haben Zaunbesitzer erst einmal einige Jahre Zeit, sich an ihren Zäunen zu erfreuen. Doch nach einiger Zeit, sollte das Augenmerk auf den Schutz und den Erhalt der Optik der Zaunanlage mit dem Gartentor gelegt werden. Zäune und Garten- bzw. Hoftore sind das ganze Jahr über den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen ausgesetzt, was auch an den hochwertigsten Zäunen und dem besten Gartentor nie gänzlich spurlos vorübergeht. Daher sollten ein rostige Stellen an Zaun und Gartentor in regelmäßigen Abständen gestrichen werden, um den Zaun und das Gartentor schön und stabil zu halten.

So wird ein rostiger Maschendrahtzaun gestrichen

Ob nun verzinkt oder kunststoffummantelt, kein Maschendrahtzaun ist ewig vor Rost geschützt. Zwar gibt es Materialien, die das Rosten deutlich länger verhindern, doch irgendwann zeigen sich immer die ersten Spuren, die durch Regen, Sturm, Tau, Hagel und andere Witterungseinflüsse entstehen. Um diese zu entfernen, sind einige kleine Utensilien nötig, dazu zählen Drahtbürste, Lappen und Schleifpapier. Mit der Drahtbürste kann der Maschendrahtzaun bearbeitet werden, um Dreck und Rostpartikel zu entfernen, die lose auf dem Material sitzen. (mehr …)

Der Bambuszaun als natürlicher Sichtschutz

Eigenheimbesitzer, die keine Lust auf Zäune aus Metall verspüren, fühlen sich eher zu natürlichen Materialien hingezogen. Neben einem Weidenzaun oder einer Hecke kommt ebenso ein Bambuszaun in Betracht, ist dieser nicht nur überaus dekorativ, sondern passt sich dem Grün des Gartens sehr geschickt an.

Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Bambuszaun

Ebenso wie Gabionen sind die Zaunelemente des Bambus vielfältig einsetzbar und schaffen ein harmonisches Ambiente mit dem restlichen Garten – dies ist auch kaum verwunderlich, handelt es sich hierbei um ein naturgegebenes Material. Allerdings bedarf der Bambuszaun einer gewissenhaften Pflege, können Witterung und unzureichende Zuwendung die Zaunelemente zu schaffen machen. Anders als bei den begehrten Gabionen, die nahezu keiner Pflege bedürfen, muss der Bambus regelmäßig umhegt werden. (mehr …)

Gabionen – Die perfekten Zaunelemente

Frei einsehbare Gärten sind nicht jedermann Sache. Jedoch möchte auch nicht jeder Gartenbesitzer eine Hecke oder einen herkömmlichen Zaun um sein Grundstück ziehen. Es muss also etwas her, das sowohl einen guten Sicht- und Windschutz bietet, gut aussieht und trotzdem pflegeleicht ist. Warum also nicht zu Gabionen als Zaunelemente greifen?

Wie funktioniert eine Gabione?

Kurz erklärt, besteht eine Gabione ist ein metallener Korb, der mit Steinen gefüllt wird. Für diese Füllung werden verschiedene Steine angeboten, die sowohl für die Verwendung in Gabionen geeignet sind, aber auch für die Teichanlagen zu verwenden. Es handelt sich bei diesen Steinen um Natursteine in verschiedenen Farbtönen und Größen. (mehr …)

Soliden Zaun mit Torelement bauen

Die meisten Zäune werden heutzutage derart angelegt, dass das Gesamtbild mit dem Grundstück und dem Wohngebäude übereinstimmt. Hierfür können verschiedene Materialien übernommen werden, allerdings sollten die Zaunelemente jeweils zueinander passen, damit eine gewisse Harmonie entstehen kann. Ganz gleich, ob es sich bei der Wahl der Zaunelemente um Holz, Metall oder die beliebten Gabionen handeln mag: mit einem passenden Zaun wird der Gesamteindruck perfekt gestaltet.

Den Zaun dem Baustil des Hauses anpassen

Ein Zaun bildet ganz klar das Prunkstück des Grundstücks – somit sollten die Zaunelemente dem Umfeld angepasst werden, damit die Harmonie zu jeder Zeit vorherrschen kann. So wirkt ein ländlich gehaltener Staketenzaun mitten in der Stadt zwischen vielen Metallbauten recht unpraktisch. Farbe, Form und Materialien sollten demnach mit Sorgfalt ausgewählt werden, damit die Freude an dem neuen Werk nicht getrübt wird. (mehr …)

Gartenmauer als Wegbegrenzung anlegen

Es muss nicht immer ein Zaun aus Holz oder Metall sein – neben Steinelementen und Steinblöcken haben sich in den letzten Jahren auch immer mehr Gabionen durchgesetzt. Diese Zaunelemente wirken nicht nur zeitlos, sondern sind von genügsamer Langlebigkeit. Gleichwohl erfordern sie keine intensive Pflege, müssen nicht in regelmäßigen Abständen gestrichen werden und schaffen eine solide Struktur für jedes Grundstück.

Rustikales Ambiente für jede Parzelle

Ein Gehweg, eine Parzelle oder ein Grundstück muss nicht zwangsläufig durch einen Holz- oder Metallzaun abgetrennt werden. Auch eine solide Gartenmauer kann durchaus charmant wirken und nebenbei als Sitzplatz eines jeden Nutzgartens avancieren. Vor allem Gabionen können in verschiedenen Größen angelegt werden und sind als Sitzgelegenheit nicht unüblich. Auf den ersten Blick mag eine solche Steinmauer vielleicht kalt und unpraktisch wirken – doch das widerstandsfähige Material trotzt jedem Wetter und unterschiedlichen Witterungseinflüssen. (mehr …)

Kunststoffzaun – mehr als nur eine Kopie

Ist er aus Holz oder ist er etwa nicht? Diese Frage keimt oftmals bei Interessierten eines Kunststoffzaunes auf, sind die Zaunelemente den richtigen Verwandten auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Dennoch hat der Kunststoffzaun der Konkurrenz einiges voraus, denn nicht nur die Pflege ist bei den Zaunelementen einfacher als bei einem Zaun aus richtigem Holz.

Von hochwertigen Kunststoffzäunen profitieren

Eine Zaunplanung ist recht einfach, einen Gartenzaun aber auch anzulegen, gestaltet sich schon mal als recht schwierig. Angefangen bei den Materialien geht es weiter über Zaunelemente, Formen und Größen. Neben Metallzäunen werden auch Gabionen und schließlich auch Kunststoffzäune dargeboten. Letztere erfreuen sich ebenso wie die Gabionen immer größerer Beliebtheit, ist die Pflege recht einfach gehalten, das Aussehen im Garten dafür unschlagbar. Die nächste Frage – Wo kauft man den Zaun? Am besten und günstigsten in einem Zaunelemente Shop. Dort hat man eine große Auswahl bei günstigen Online-Preisen. (mehr …)

Mehr Struktur und Einheitlichkeit durch Glaszäune

Nicht nur Metall- oder Holzzäune erfreuen sich reger Beliebtheit – in immer mehr Gärten werden auch Glaszäune ersichtlich, die nicht nur als Raumteiler dienlich sein können, sondern auch für mehr Durchblick sorgen.

Diese Art der Zaunelemente galt lange Zeit als ziemlich empfindlich, mittlerweile haben sich die Materialeigenschaften allerdings gewandelt, sodass in diesem Punkt keine Sorgen mehr vorherrschen müssen. Vor allem Hotels, Restaurants oder Cafés und Wellnessanlagen schwören auf den Glaszaun, der für mehr Struktur und ein edles Ambiente steht.

Praktischer Glaszaun für mehr Durchblick

Angst vor Bruch oder Schäden brauch auch beim Glaszaun nicht mehr aufzukeimen. Ähnlich robust wie Gabionen oder Metallzäune stellt sich auch diese Zaunvariante dar, welche heutzutage nur noch mit schlagfestem Sicherheitsglas hergestellt wird. Natürlich müssen die Zaunelemente dann und wann gereinigt werden, dennoch fallen weitere Pflegemaßnahmen weg, schließlich sind keine weiteren Behandlungen von Nöten. (mehr …)